Gegrillter Lachs auf Wasabi-Kartoffelpüree

(6 Personen)

1050 gr. Kartoffel, geschält und halbiert
1,5 Tl Salz
325 ml Milch plus ein wenig zusätzlich
3 TL Wasabipulver
1,5 Stk. Butter
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
6 dicke Atlantik-Lachs-Filets
Pflanzenöl
1,5 Tl Limettensaft
1,5 El helles Olivenöl
frittierte Kerbelzweige nach Belieben

Kartoffeln in einem große Topf geben, Salz zufügen, mit Wasser bedecken und zum kochen bringen, 15 Minuten weich kochen, abgießen und über der heißen Herdplatte trockenschütteln. Mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern. Milch einrühren, 1 Teelöffel Wasabipulver zufügen, salzen und pfeffern. (Das Püree bleibt warm un flockifg, wenn sie es im Topf glettstreichen, 3 Eßlöffel Milch und ein Stück Butter draufgeben und den Topf fest verschließen).

Lach abspülen und trockentupfen. Grill oder geriffelte Grillpfanne auf mittlerer Stufe erwärmen und mit Öl bestreichen. Wenn das Öl heiß ist (aber noch nicht raucht) Lachs mit Pflanzenöl bestreichen und auf den Grill geben. Etwa 6 M inuten grillen, dabei einmal wenden.

Restliches Wasabipulver erst mit  Zitronensaft mischen, dann mit Öl verrühren.

Kartoffelpüree auf sechs vorgewärmte Teller verteilen. Haut des Lachsfilets entfernen und auf dem Püree anrichten. Wenn der Fisch Rostabdrücke zeigen soll einige Grillspieße über dem Feuer erhitzen bis sie glühend heiß sind und  kurz auf den Fisch drücken. Etwas Wasabi-Öl darübergeben mit Kerbelzweigen anrichten und servieren.

Dazu passt: Chenin Blanc, Südafrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.