Als Vorspeise/Zwischengang für 4 Personen,
als Hauptspeise für 2 Personen

300 g Möhren
ca. 25 g frischer Ingwer
2 Schalotten
2 EL Sonnenblumenöl
1-2 EL brauner Zucker
1-2 EL (Madras-)Currypulver 500 ml Gemüsebrühe (Instant-
Brühe; Fond aus dem Glas oder selbst gekocht: Rezept siehe links)
3-4 Stängel Zitronengras
250 ml Kokosmilch (ungesüßt)
1-2 Lauchzwiebeln zum Garnieren Salz,
Saft von ca. 1/2 Limette


Möhren putzen und schälen. Ing­wer schälen, Schalotten abziehen. Alles in dünne Scheiben schneiden und in einem Topf im Öl andünsten. Zucker dazugeben, leicht karamelli­sieren. Currypulver darüberstreuen, mit Brühe ablöschen. Suppe zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen Zitronengras andrücken (z. B. mit schwerem Topf), grob hacken. Zitronengras in der Kokosmilch erhitzen und bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in feine Ringe schneiden.

Suppe mit einem Pürierstab fein mixen. Durch ein Sieb passieren, mit Salz und Limettensaft (gibt neben dem Curry den Kick) abschmecken.

Zitronengrasmischung durch ein Sieb gießen. Kokosmilch noch mal er­ wärmen und mit dem Pürierstab schau­mig aufmixen. Dabei den Topf leicht schräg halten, damit sich ein schöner Schaum bilden kann.

Suppe in Schalen füllen. Kokos­milchschaum auf der Suppe verteilen, dabei zwischendurch übrige Kokosmilch weiter aufmixen, der Schaum fällt leicht wieder zusammen. Suppe mit Lauch­zwiebelringen bestreuen, evtl, noch mit etwas Curry bestäuben und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.