Für 4 Personen

4 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Olivenöl
2 Fenchelknollen (300 g), geputzt und in schmale Spalten geschnitten
1 große festkochende Kartoffel (200g), geschält und in 1,5 cm große Würfel geschnitten
700 ml Fisch-, Hühner­ oder Gemüsebrühe
mittelgroße eingelegte Zitrone (15 g)
1 rote Chilischote, in Ringe geschnitten (nach Belieben)
600 g Tomaten, ent­häutet und in Spalten geschnitten
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 kräftige Prise Safran
4 EL fein gehackte glatte Petersilie
4 Wolfsbarschfilets (etwa 300 g), mit Haut, halbiert
16 Miesmuscheln (etwa 220 g)
16 Venusmuscheln (etwa 140 g)
8-12 Garnelen (etwa 220g), ungeschält oder geschält, vom Darm befreit
3 EL Arak, Ouzo oder Pernod
2 TL gehackter Estragon

In einer Pfanne den Knoblauch in dem Olivenöl 2 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Fenchel und Kartoffel hinzufügen und 3-4 Minuten anbraten. Die Brühe angießen und die eingelegte Zitrone dazugeben. Mit Pfeffer und 1/2 Teelöffel Salz würzen, zum Kochen bringen und zugedeckt 12-14 Minuten garen, bis die Kartoffel weich ist. Chilischote. Tomaten, Gewürze und die Hälfte der Petersilie ein­ rühren und das Ganze weitere 4-5 Minuten köcheln lassen.

300 ml Wasser angießen und die Suppe wieder zum Köcheln brin­gen. Fisch, Muscheln und Garnelen in den Topf geben (alle Zutaten sollten gerade mit Flüssigkeit bedeckt sein), den Deckel auflegen unddas Ganze 3-4 Minuten bei starker Hitze kochen lassen, bis sich die Muscheln geöffnet und die Garnelen rosa gefärbt haben.

Fisch und Meeresfrüchte mit einem Schaumlöffel herausheben. Falls die Suppe zu dünn ist, einige Minuten einkochen lassen, dann mit Arak, Ouzo oder Pernod abschmecken.

Fisch und Meeresfrüchte wieder in den Topf geben und noch einmal erhitzen. Mit der restlichen Petersilie, nach Belieben auch mit Estra­gon, bestreuen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.